GLB
Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB)
Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Der Alarmismus des Herrn Androsch

Meinung Werner Lang über CETA

Hannes Androsch verfällt bei einem Interview mit den Salzburger Nachrichten in ein inhaltliches Angstgeschrei. Der Auslöser: Die SPÖ-Spitze würde das Freihandelsabkommen CETA der EU mit Kanada in der aktuellen Form ablehnen

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Betriebszeitung "Der Winker" für die Wiener Linien

WienSoeben erschienen ist die neue Nummer des "Winker", der Betriebszeitung des Gewerkschaftlichen Linksblocks in der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten für die Wiener Linien.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Diese Handelsabkommen machen die Reichen auf unsere Kosten noch reicher!

NewsRede von AK-Rat Thomas Erlach (GLB) bei der TTIP, CETA-Stoppen Demo in Linz am 17.9.2016.

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter!
Es freut mich, dass heute so viele von Euch gekommen sind, um gemeinsam gegen mittlerweile schon 3 internationale Handelsverträge zu demonstrieren; TTIP, CETA Und TISA, die alle drei negative Auswirkungen auf uns Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben werden, wenn sie unterzeichnet werden sollten.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Demonstrationen gegen CETA und TTIP! Am 17. September in Wien, Graz, Linz, Salzburg, Innsbruck

News Am 17. September tragen wir den Protest gegen CETA und TTIP auf die Straße! Mit Demonstrationen werden wir in einem breiten gesellschaftlichen Bündnis ein klares Zeichen an die Bundesregierung senden: Stoppen Sie die Handelsabkommen CETA und TTIP! Sei dabei! Gemeinsam können wir dies diese Demo zu den größten der letzten Jahre machen!

CETA ist die Vorlage für TTIP und bereits fertig ausverhandelt. Am 22. und 23. September treffen sich in Bratislava die EU-HandelsministerInnen und wollen dort die Unterzeichnung von CETA beschließen. Die österreichische Regierung hat es in der Hand dort mit einem Nein das Handelsabkommen zu Fall zu bringen.

Auch in sieben deutschen Städten werden gleichzeitig ebenfalls Hunderttausende mit uns auf die Straße gehen. Mehr Infos findest du auch unter http://www.ttip-stoppen.at

Der GLB unterstützt die Demonstrationen.

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Stricken statt streiken

Meinung Karin Antlanger, Juristin und Sozialpädagogin, Betriebsrätin von EXIT-sozial Linz über Gewerkschaftspolitik

„Stricken für die soziale Wärme… Mit vereinten Kräften ist es gelungen, einen kilometerlangen und somit den längsten Schal Österreichs zu produzieren.“ Da werden sich die Arbeitgeber und die Motten aber freuen. Denn was kratzt die Arbeitgeber und die Geldgeber ein kilometerlanger Schal?

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

17.9.2016: CETA stoppen, TTIP stoppen

OÖ Demo: Ganz Europa auf der Straße – wir auch! CETA & TTIP stoppen! Für einen gerechten Welthandel!
- Samstag, 17. September 2016, 10:00 Uhr
- Linz, Landhaus (von dort aus Demo zur Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung, Abschluss beim Lentos)

CETA, das Handelsabkommen mit Kanada, ist TTIP durch die Hintertür. Es enthält Sonderklagerechte für Konzerne, gefährdet unsere Landwirtschaft und öffentlichen Dienstleistungen, bedroht Umwelt-, Sozial- und Lebensmittelstandards sowie Arbeitnehmer_innenrechte.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Schleunigst EU-Mindeststeuersätze für Konzerngewinne einführen

NewsAls eine der Gretchenfragen für die Zukunft der EU bezeichnet Josef Stingl, Bundesvorsitzender der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB), ob die 28 Mitgliedsländer schleunigst für das Ende des Steuerdumpings zugunsten von Konzernen und Banken sorgen. Mindestsätze für Gewinnsteuern – etwa 25 Prozent Körperschaftssteuer ohne Ausnahmen – sind dabei ein Muss.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Hohe Teilzeitrate geht auf Kosten der Frauen

NewsWenn Österreich mit einem Anteil von 20,1 Prozent Teilzeitarbeit an der gesamten Beschäftigung deutlich über dem OECD-Durchschnitt von 16,5 Prozent liegt und nach den Niederlanden (37,6), Irland (22,8), Großbritannien (22,6) und Deutschland (21,2) in Europa an vierter Stelle liegt, so zeigt dies das Ausmaß der bereits erfolgten Prekarisierung und der Notwendigkeit mit entsprechenden Maßnahmen gegenzusteuern, stellt Josef Stingl, Bundesvorsitzender der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB) fest.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

„Stöger-Tausender“!

MeinungJosef Stingl, Bundesvorsitzender des GLB und Mitglied des ÖGB-Bundesvorstandes

Kurier, 11.8.2016: „Wer 30 Jahre zu wenig verdient hat, bekommt 1000 Euro Pension. Insbesondere Frauen profitieren von der Anhebung der Mindestpension ab 2017.“ Ist damit ein Meilenstein der Sozialpolitik erreicht?

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Lebenszeichen. Linkes Wort am Volksstimmefest 2015

Service Mit literarischen Beiträgen von insgesamt 26 Autorinnen und Autoren versammelt die Anthologie „Lebenszeichen – Linkes Wort am Volksstimmefest“" alle Texte, die zur Lesung am Wiener Volksstimmefest im Jahr 2015 beigetragen wurden.

Der Anlass für die am 5. und 6. September 2015 stattgefundene Lesung, die in diesem Band dokumentiert ist, war ein brandaktueller: Europa war mit dem Höhepunkt der gegenwärtig größten Fluchtbewegung seit Jahren und Jahrzehnten konfrontiert.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Wirtschaft hat keine Lösungskompetenz für Beschäftigung

News„Es ist schon bemerkenswert, wie zynisch sich die Verfechter der „freien Marktwirtschaft“ abputzen, wenn es um die Bewältigung der Arbeitslosigkeit geht“, meint Josef Stingl, Bundesvorsitzender der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB).

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

WK-Vernaderungsaktion ist ein Fall für die Datenschutzbehörde

AktionenAlle Jahre wieder machen Landessektionen der Wirtschaftskammer Stimmung gegen einen Teil der Arbeitsuchenden, denen sie pauschal Arbeitsunwilligkeit unterstellt und die dann schuld sein sollen, dass Betriebe trotz Rekordarbeitslosigkeit keine MitarbeiterInnen fänden.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

Gegen Krieg und Ausbeutung - für eine atomwaffenfreie Welt

Meinung Grußbotschaft von GLB-Bundessekretär Oliveer Jonischkeit zum Hiroshima-Gedenktag 2016

Auch 71 Jahre nach den Atombombenabwürfen auf Hirohsima und Nagasaki ist es leider nicht nur notwendig, der Toten zu gedenken - sondern nach wie vor, für eine atomwaffenfreie Welt zu kämpfen.

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

FPÖ - die soziale Heimatpartei?

Meinung Anne Rieger, GLB-Aktivistin über Beispiele die zeigen, wie es die FPÖ mit sozialen Ansprüchen hält.

Wohnungen für den Profit

FP-Fraktionschef Stadtrat Markus Hein, die Nummer 2 der Linzer FP, schlägt vor, die Gemeinnützigkeit der zu 95 Prozent stadteigenen Wohnungsgesellschaft GWG aufzuheben:

(mehr)

Artikel an einen Freund schicken Druckfähige Version anzeigen

…der den Hof zusammenkehrt

OÖ Leserbrief von Karin Antlanger, Betriebsrätin von EXIT-sozial Linz an die OÖ Nachrichten.

Alle Jahre wieder geistert eine Chimäre durch die Haus-und Hofpostille der Landesregierung, die OÖ Nachrichten: die Chimäre von den „überzogenen Gehältern bei pro mente und EXIT-sozial“.

(mehr)

?

Deklariere Dein Mandat!

Deklariere Dein Mandat für den GLB und damit für eine linke, kritische und kämpferische Gewerkschaftspolitik!

Wie geht das?